Toggle Navigation

„Außen sind sie verschieden, aber innen alle gleich …“ – Ali Cola gegen Rassismus

Als Zeichen für mehr Toleranz setzt ein Unternehmer aus Hamburg auf die beliebteste Limonade der Welt. Aydin Umutlu, der Gründer und Erfinder der Ali Cola will mit seiner etwas „anderen“ Cola die Gesellschaft aufrütteln.

Ali Cola gibt es in sechs verschiedene Farben: vom „normalen“ schwarz über hellbraun, in einem Gelbton oder gar weiß. „Außen sind sie verschieden, aber innen alle gleich – genau wie die Menschen auf der ganzen Welt“, erklärt Aydin Umutlu. Und weiter: „Ich will damit zeigen, dass Rassismus fehl am Platz ist.“

Quelle: Ali Cola
„Cola in Hautfarbe gab es schon immer. Nur halt nicht in deiner.“    Quelle: Ali Cola

Rund drei Wochen hatte Umutlu herumexperimentiert, bevor die Ali Cola entstanden ist. Seitdem hat sich an der Rezeptur nichts verändert. Wie auch bei anderen Limonaden kann auch Ali Cola nicht auf Zucker verzichten, enthält aber laut Aydin Utmulu weniger Süßmacher als die Limonaden der großen Weltkonzerne. Tatsächlich schmecken die andersfarbigen Brausen allesamt gleich. Das andere Aussehen wird allein über einen geschmacksneutralen Farbstoff gesteuert, von dem je nach Ausprägung mehr oder weniger enthalten ist.

Neugierig geworden? Auf der offiziellen Homepage von Ali Cola gibt´s einen Überblick, wo überall die Cola für mehr Toleranz erhältlich ist und natürlich auch online zu kaufen.

Kommentiere