Toggle Navigation

Coco Pallet: Transportpaletten aus Kokosnüssen

Die exotische Kokosnuss erfreut sich auch hier in Europa immer größerer Beliebtheit. Ob als Trendgetränk in Form von Kokoswasser, zum Kochen als Kokosmilch- oder Creme, in der Kosmetikbranche oder einfach zum essen zwischendurch – Der Markt wächst. Genutzt wird hier jeweils aber nur das Kokoswasser beziehungsweise das Fleisch. Die harte Schale landet unbenutzt auf dem Müll. Die Firma Coco Pallet hat das bemerkt und das Potential von Kokosnüssen weiter ausgebaut. Auf der diesjährigen Fachpack in Nürnberg stellten sie ihr erstes Produkt vor.

Transportpaletten aus Kokosnussschalen

„Das schafft ihr niemals!“, dieses Zitat hat Jeroen Jonker, CEO der Firma Coco Pallet in den Niederlanden, anfangs oft hören müssen. „Nach fünf Jahren Entwicklungszeit haben wir es letztendlich aber geschafft. Das war ein Prozess voller Blut, Schweiß und Tränen“, so Jonker. Die Idee war eine Alternative zu den herkömmlichen Transportpaletten aus Plastik oder Holz zu erschaffen. „Holz ist nicht so nachhaltig, als man denkt. Da entsteht viel Müll und es müssen eine Menge Bäume dafür gefällt werden“, erklärte Jonker.

Technisch schwierig umsetzbar

Auch der technische Leiter, Michiel Vos, war auf der diesjährigen Fachpack vertreten. „Wir haben ein Verfahren entwickelt, dass uns ermöglicht, kundenspezifische Produkte anzubieten.“, so Vos. Mit Hilfe von 3D-Formen, können verschiedene Varianten gepresst werden. Ebenso sind die Paletten nicht brennbar und biologisch, ohne irgendwelchen synthetischen- oder toxischen Zusatzstoffen. Laut Jeroen Jonker sollen sie auch preislich wettbewerbsfähig sein.

So sieht sie also aus: Eine Palette von der Firma Coco Pallet
So sieht sie also aus: Eine Palette von der Firma Coco Pallet

Asien als Hauptmarkt

Da Kokosnüsse größtenteils im asiatischen Raum wachsen, liegt hier auch der Hauptfokus. „Wir wollen uns im asiatischen Markt etablieren und weitere Produkte in den nächsten Jahren entwickeln. Auf der Messe gab es aber auch schon Kontakte zu europäischen Firmen und viel positive Resonanz“, so Vos.

Man darf also gespannt sein, ob sich Kokosnüsse nun auch noch in anderen Bereichen durchsetzen. Wille und Potenzial sind auf jeden Fall gegeben.

Über den Autor

Matthias Mueller

Matthias Mueller

Für Technik konnte ich mich schon immer begeistern. Als gelernter Elektroniker habe ich daher auch schon beruflich einige Erfahrungen sammeln können. Zu meinen weiteren Hobbys zählen das verfassen von Texten und Videoproduktionen.
Ebenso interessiere ich mich sehr für Ernährung, was ich auf diesem Blog mit einbringen kann.

Meine Artikel:

Kommentiere