Toggle Navigation

Die teuerste Kaffeesorte der Welt: Kopi Luwak

Ob aus Brasilien, Vietnam, Peru oder Honduras. Jährlich konsumieren wir Deutsche rund 165 Liter Kaffee. Die teuerste Sorte Kopi Luwak ist in seiner Herstellung jedoch eher gewöhnungsbedürftig.

Neben dem handelsüblichen Kaffee aus dem Supermarkt, gibt es auch exklusivere Sorten, für die Kaffeeliebhaber gut und gerne ein kleines Vermögen ausgeben.

Kopi Luwak – übersetzt “Katzenkaffee”– ist der teuerste Kaffee der Welt und liegt zwischen 800 und 1.200 Euro pro Kilogramm. Der Herstellungsprozess ist dabei eher unappetitlich: Die Schleichkatzen essen die Kaffeebohnen und deren Magenenzyme spaltet die Bitterstoffe der Kaffeebohnen auf. Die Katzen scheiden dann die Bohnen mit ihrem nun charakteristischen, weichen Geschmack wieder aus. Kurz gefasst: Geschmacksveredelung durch Katzen.

Allen, denen allerdings das nötige Kleingeld für diesen exklusivsen Kaffee fehlt: 2017 geht der Trend wieder zurück zum guten alten Filterkaffee. Mehr dazu gibt´s im Befootec-Artikel: „Kaffee Trends 2017: Zurück zum Filterkaffee“.

Kommentiere