Toggle Navigation

Erlebnis Bier – Mit allen Sinnen genießen

Der Deutsche Biersommelier Meister Markus Sailer zeigte Besuchern auf der Brau Beviale 2015 wie man das Bier mit allen Sinnen verstehen und somit die neue Bierkultur zelebrieren kann.

Auf seinem Messestand war der Biersommelier mit dem „Kugelstachel“ von Bukanter vertreten. Das Gerät ermöglicht es, warmen Schaum auf ein kühles Bier zu zaubern und somit ein weiches und cremiges, nicht alltägliches Highlight zu kreieren.

Vorführung des "Kugelstachels" am Messestand von Bukanter
Vorführung des “Kugelstachels” am Messestand von Bukanter

„Eine Explosion der Sinne“ und das Bewusstsein für den besonderen Geschmack des Bieres stehen dabei im Vordergrund, denn Biersommeliers fokussieren sich besonders auf die Aromatik des Bieres. Die Ausbildung dazu dauert zwei Wochen, doch der Feinschliff beginnt erst durch die Praxis danach. Denn Bier enthält zehnmal mehr Aromen als Wein. Durch das Malzdarren, vergleichbar mit dem Röstprozess beim Kaffee, entsteht eine Vielzahl an komplexen Aromen. So gibt es 300 verschiedene Bierarten, davon um die 50 ansässig in Deutschland. Neben Aroma und Art des Bieres spielen auch Gläser eine Rolle beim Genuss des Bieres: bisher dienten sie lediglich als Werbefläche, doch mittlerweile werden sie immer mehr so konzipiert, dass sie nur noch halb gefüllt werden. Dadurch bleibt Raum, in dem sich Geruch und Aroma des Bieres entfalten und entwickeln können und der Charakter eines Bieres entstehen kann. Es gibt für jedes Bier das optimale Glas: Großvolumige Gläser eignen sich besonders gut für dunkle Biere, schlanke Gläser werden für leichte Biersorten hergenommen. Die Nase trinkt also mit.

Zuletzt noch ein Tipp vom Biersommelier- Meister für alle Hobby- Biertrinker: das Bier ganz bewusst genießen, in ein schönes Weinglas füllen und so tun, als würde man an einen guten Wein rangehen – Anschauen, wie die Bläschen im Glas hochsteigen, die Vielfalt der Aromen riechen und Spaß am Genuss des Bieres haben.

Na dann, Prost!

Über den Autor

Gastautor

Gastautor

Meine Artikel:

Kommentiere