Toggle Navigation

…Magenknurren heißt nicht “Ich muss was essen”.

Jeder kennt es: Der Magen knurrt gerade dann wenn er nicht soll. Sofort machen wir uns auf die Suche nach etwas essbaren. Dabei knurren wir nicht weil wir hunger haben, sondern nur weil zwischen dem Verdauen endlich mal Zeit fürs Putzen ist. Der Dünndarm ist ein kleiner Sauberkeitsfanatiker, daher, wenn die Bahn frei ist, reinigt er sich und trägt zu einer gesunden Verdauung bei. Essen wir in dieser Zeit aber wieder was, bricht er das Putzen abrupt ab und widmet sich der Verdauung, die absolute Priorität hat. Die Knurrlautstärke variiert je nach dem wie viel Luft im Magen und Darm gelangt ist. Ernährungswissenschaftler empfehlen daher, fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten zu machen.

Über den Autor

Matthias Mueller

Matthias Mueller

Für Technik konnte ich mich schon immer begeistern. Als gelernter Elektroniker habe ich daher auch schon beruflich einige Erfahrungen sammeln können. Zu meinen weiteren Hobbys zählen das verfassen von Texten und Videoproduktionen.
Ebenso interessiere ich mich sehr für Ernährung, was ich auf diesem Blog mit einbringen kann.

Meine Artikel:

Kommentiere