Toggle Navigation

PET-Recycling ist zu teuer

PET-Flaschen werden immer beliebter. Das Problem: 85 Prozent der PET-Verpackungen sind Einwegflaschen – das geht zu Lasten der Umwelt. Recycling lohnt sich einfach nicht, meinen viele Experten. Statt neuer Flaschen entstehen aus dem PET zum Beispiel Pullover.

PET ist ein hochwertiger Kunststoff. Für eine Tonne in Flaschenqualität zahlt man über 1200 Euro. Ein Recycling oder Wiederverwenden der Flaschen müsste sich lohnen. Aber die wenigsten PET-Flaschen gehören zum Mehrweg-System, die wenigsten Einwegflaschen werden wieder zu Flaschen verarbeitet.

Woran liegt das? Und was genau passiert denn mit dem PET, wenn es nicht wieder zu einer Flasche wird? Wir haben auf der BrauBeviale nachgefragt – bei Irina Bremerstein von “Wertstoffkette PET-Getränkeverpackungen”, einer Gütegemeinschaft, die sich für mehr Recycling einsetzt, und bei Alexander Büchler von der Zeitschrift PETpla.net.

Bildquelle: NürnbergMesse

Über den Autor

Gastautor

Gastautor

Meine Artikel: