Toggle Navigation

Popcorn: Wie aus Puffmais Popcorn wird

Der Herbst rückt langsam näher. Zeit mal wieder ins Kino zu gehen oder einen gemütlichen Filmabend zuhause zu organisieren. Was darf da natürlich nicht fehlen? Richtig! Popcorn. Habt ihr euch schon mal gefragt, wie aus den harten kleinen Körnern so ein leckerer Snack wird? Hier die Antwort!

Um Popcorn zu erhalten, muss man den Ausgangsrohstoff Puffmais erhitzten, soviel ist klar. Unter der harten Schale befindet sich neben Stärke auch Wasser. Bei etwa 70 Grad Celsius fängt die Stärke an sich mit dem Wasser zu verbinden. Es entsteht der sogenannte Stärkekleister. Erhitzt man diesen dann weiter, fängt das Wasser an zu kochen und bei einer Temperatur von 100 Grad Celsius ändert es sein Aggregatzustand von flüssig in gasförmig. Dieses Gas will dann aus der Schale entweichen. Da die Schale aber besonders hart ist, hält sie hohen Druck stand. Erst bei einer Temperatur zwischen 170 und 200 Grad Celsius gibt auch die Schale nach. Es macht “popp” und fertig ist das Popcorn.

Na dann guten Appetit!

Foto:  Rainer Sturm / pixelio.de

Über den Autor

Matthias Mueller

Matthias Mueller

Für Technik konnte ich mich schon immer begeistern. Als gelernter Elektroniker habe ich daher auch schon beruflich einige Erfahrungen sammeln können. Zu meinen weiteren Hobbys zählen das verfassen von Texten und Videoproduktionen.
Ebenso interessiere ich mich sehr für Ernährung, was ich auf diesem Blog mit einbringen kann.

Meine Artikel:

Kommentiere