Toggle Navigation

Was sind die Trends in der Getränkeindustrie?

Ausgefallene Getränke, kleinere Flaschen, neue Verpackungsmaterialien? Wohin geht der Trend in der Getränkeindustrie? Wir haben bei den Ausstellern der BrauBeviale nachgefragt.

Umfassende Informationen rund um die Getränkeindustrie wurden den Besuchern der diesjährigen BrauBeviale in Nürnberg angeboten. Von der Produktion bis hin zur Vermarktung unterschiedlicher Getränke war alles dabei. Aber auch die Trends der Branche ändern sich ständig: Dieses Jahr stand die „Kreative Bierkultur“ im Vordergrund. Und in der Zukunft?
Eine kleine Prognose aus Sicht der Aussteller:

Guido Klinkhammer von Schäfer Container Systems

„Ich glaube, die Vielfalt wird zunehmen, die Individualisierung der Marken wird zunehmen, aber gleichzeitig wird es auch einen Trend zur mehr Massenproduktion geben. Ich bin der Meinung, dass sich beide Trends nicht gegenseitig ausschließen, sondern sich nebeneinander entwickeln.“

Klinkhammer
Klinkhammer

Christoph Giloy von Sahm GmbH & Co. KG

„Im Moment ist ja der Megatrend die Craft-Beer-Szene. Wie sich das weiterentwickeln wird, bleibt zu beobachten. Es gibt viele gute Menschen, die sich damit auskennen, aber auch viele, die auf das Pferd mit aufspringen wollen aber nicht die gegebenen Kompetenzen mitbringen. Im Grunde müssen wir beobachten, wie sich diese Branche entwickeln wird und momentan ist diese recht gut. Außerdem ist es auch nicht schlecht, Bier auf ein anderes Niveau zu bringen, denn davon profitieren ja schließlich alle.“

Giloy
Giloy

Irina Bremerstein (li.) von Werkstoffkette PET-Getränkeverpackungen e. V.

„Also was ich hier auf der Messe erfahre, geht das der Trend weiterhin zu PET, das ist und bleibt ein wichtiger Verpackungsgrundstoff. Offensichtlich geht der Trend auch zu kleineren Verpackungen, also weg von den großen Flaschen hin zu den Halbliterverpackungen. Ein Grund dafür ist bestimmt die Bequemlichkeit. Man kann die kleinen Flaschen oder Dosen ja überall mithinnehmen, in die Schule, in die Universität, zur Arbeit. Auch in Kantinen im Imbissbereich werden sie ja viel verwendet.“

Bremerstein
Bremerstein

Dipl.-Ing. Günther Zimmermann von PAC Global GmbH, Schweiz

„Wir glauben, dass es in Zukunft keine großen Veränderungen im Bereich der Trends stattfinden werden, da die Menschen einfach gern Gutes trinken. Und die Temperaturen werden ja höher, also wird der Durst gleichzeitig größer.“

Zimmermann
Zimmermann

von Simone Danne

Über den Autor

Gastautor

Gastautor

Meine Artikel: