Toggle Navigation

Zahnbürste 4.0: Zahnpflege der Zukunft

In keinem Haushalt darf sie fehlen. Sie hält unsere Zähne sauber und schützt uns vor schlechten Atem. Die Rede ist natürlich von der Zahnbürste. Mit der Genius 9000 setzt Oral B einen Maßstab in Sachen Zähne putzen. Ein neuer virtueller Mitbewohner im „Internet der Dinge“.

Eigentlich ist es eine simple Tätigkeit, die uns vor Karies schützen soll. Zweimal täglich wird empfohlen sich die Zähne zu putzen. Irgendwie schwer vorzustellen, dass sich auch eine Zahnbürste vernetzen lässt und uns so ein neues Erlebnis in die alltägliche Routine bringt.

Was steckt drin?

Die Genius 9000 von Oral B kommt mit einigem Zubehör daher. Standardmäßig mit einer Ladestation, den verschiedenen Bürstenaufsätzen (normales und sanftes Zähneputzen, Zungenreinigung, Zähne polieren und Zahnzwischenraum Reinigung) und einer Aufbewahrungsbox für diese. Neu dabei ist ein Reise Etui mit einem Netz- und einem USB Anschluss. Gleichzeitiges Aufladen der Zahnbürste und des Smartphones ist also jetzt unterwegs möglich. Ebenso ist eine Halterung für das Smartphone mit an Bord. Diesem könnt ihr mittels Saugknopf beispielsweise an euren Spiegelschrank montieren.

Das eigentliche gute Stück, die Zahnbürste, ist in zwei Farben erhältlich. In Schwarz und in Weiß. Ebenso sind die verschiedenen Programme, passend zu den Steckaufsätzen, wieder mit dabei.

Appsolut neu

Eine völlige Neuheit ist aber eine Bluetooth Funktion der Zahnbürste. Sie lässt sich mit dem Smartphone verbinden und mittels der eigenen Oral B App sind einige neue Features möglich.

Timerfunktion: Dein Gebiss wird in vier Teile unterteilt. Jedes davon solltest du 30 Sekunden putzen, also insgesamt zwei Minuten. Um da den Überblick zu behalten, wird dir mittels einer Stoppuhr die Putzzeit angezeigt, sodass du weißt, wie lang du pro Abschnitt noch benötigst. Zur beiläufigen Belustigung kannst du dir Nachrichten nebenbei anzeigen lassen oder dich über das aktuelle Wetter informieren.

Kamerafunktion: Mit Hilfe der Halterung und der Frontkamera eures Smartphones ist es euch möglich, eure Gründlichkeit dokumentieren zulassen. Die Kamera erkennt die Zahnbürste und weiß wo diese sich grade befindet. Putzt ihr zu schnell, wird euch das gesagt. Ebenso wenn ihr zu fest aufdrückt. Da leuchtet dann auch die rote Lampe an der Zahnbürste selbst auf. Perfekt also, um euer Zahnfleisch zu schützen.

Am Ende werdet ihr noch daran erinnert, doch immer brav Zahnseide zu benutzen und gelegentlich eine Mundspülung anzuwenden.

Bleibt ihr am Ball, winken euch Pokale und Erfolge in der App. Für Motivation und den Spieltrieb ist also gesorgt.

Alles hat einen Haken

Wäre da nicht der kleine große Nachteil mit dem Namen Preis. Dieser liegt unverbindlich bei 300 Euro. Mittlerweile bieten aber auch manche Händler diese schon günstiger an. Vergleichen lohnt sich also.

Hier ein Review Video von Swagtab auf YouTube

Fazit

Oral B geht den nächsten Schritt in ihrer Produktpalette und bezieht dabei die Digitalisierung mit ein. Ob allerdings wirklich jeder diese Funktionen benötigt, bleibt dahingestellt. Eine gute Zahnbürste ist es in jedem Fall.

Über den Autor

Matthias Mueller

Matthias Mueller

Für Technik konnte ich mich schon immer begeistern. Als gelernter Elektroniker habe ich daher auch schon beruflich einige Erfahrungen sammeln können. Zu meinen weiteren Hobbys zählen das verfassen von Texten und Videoproduktionen.
Ebenso interessiere ich mich sehr für Ernährung, was ich auf diesem Blog mit einbringen kann.

Meine Artikel:

Kommentiere